BAG Musik Rhld-Süd

E-Mail zur Geschäftsstelle
Bezirksarbeitsgemeinschaft Musik Rheinland-Süd. e.V.

Geschäftsstelle:
Adolf-Hombitzer-Str. 21 - Tel./Fax: +49 - 228 - 46 43 58 D - 53227 Bonn


zurück
EU DS-GVO

Impressum

Vorbemerkung
Es ist nicht die Aufgabe der Bezirksarbeitsgemeinschaft Musik Rheinland-Süd e.V.  (BAG Musik) personenbeziehbares (IP-basiertes) Tracking/Newsletteranmeldung/ Kontaktfelder (insb. kein Drittdienstleister-Code) einzuholen.

Im Folgenden informieren wir Sie als Besucher unseres Internetauftritts über die
Verarbeitung personenbezogener Daten auf den Internetseiten der LAG Musik NRW e.V.. Sie erhalten die nach Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und Datenschutzgesetz NRW erforderlichen Informationen.
Hinsichtlich der im Folgenden verwendeten Begriffe verweisen wir auf Art. 4 DSGVO.

Verantwortlicher ist die
Bezirksarbeitsgemeinschaft Musik Rheinland-Süd e.V. (BAG Musik)
Adolf-Hombitzer-Str. 21
53227 Bonn
Tel: 0228 464358 oder 777542
Mail: bagmusik@web.de

Die BAG Musik ist anerkannter Träger der Jugendhilfe und wird vertreten durch ihren Vorsitzenden, Martin Schlu

1. Die Mitglieder der BAG Musik wurden über die DSGVO informiert und haben der Nutzung ihrer Daten zugestimmt.

2. Der Webserver hostet die Internetseite und ist für den Aufruf unserer Internetseite erreichbar. Er antwortet auf http-Request des Endgeräts des Besuchers und benötigt für die Auslieferung der Internetseite zwingend dessen vollständige IP-Adresse und andere Protokolldaten.

3.. Applikationen
• Programme, die automatisiert auf der Internetseite laufen
• typischerweise Contentmanagementsystem (CMS)
• Rechteverwaltung (z.B. passwortgeschützter Bereich)
• können Bestandsdaten, Nutzungsdaten, Inhaltsdaten betreffen
• können Cookies einsetzen
• können Web-/DOM-Storage einsetzen

4. Rechtsgrundlage / DSGVO, Art. 6
Der Internetauftritt der BAG Musik ist als regionaler Verband für Musik in der Jugendhilfe eine Aufgabe im öffentlichen Interesse.

5. Datenschutzhinweise zu den Inhalten auf der Internetseite
• Art. 12 und 13 DSGVO

5.1    Hierzu werden die Anforderungen hinsichtlich Form gem. Art. 12 Abs. 1             DSGVO berücksichtigt. Die Inhalte sind präzise, transparent, leicht  zugänglich sowie in einer klaren und einfachen Sprache formuliert. Informationen werden zum Zeitpunkt der Erhebung der Daten erfolgen.

5.2    Verantwortlich für die Internetseite:
    Bezirksarbeitsgemeinschaft Musik Rheinland-Süd e.V. (BAG Musik)
    Der Vorsitzende Martin Schlu
    Adolf-Hombitzer-Str. 21
    53227 Bonn

Unsere Webseite enthält keine Programme, sondern stellt die Inhalte der Öffentlichkeit zur Verfügung


5.3    Zweck der Internetseite
Mit der Internetseite kommt die BAG Musik als Regionalverband für Musik in der Jugendhilfe ihrer Aufgabe als regionaler Träger nach, über ihre Aktivitäten zu informieren.

5.4     Rechtsgrundlage
Allgemeine Rechtsgrundlage der BAG Musik ist der Kinder- und Jugendförderplan des Landes NRW. 5

5.5    Dauer der Verarbeitung
Die Inhalte über Aktivitäten der BAG Musik werden normalerweise für die Dauer von drei Monaten auf der Internetseite publiziert. Links, die auf externen Seiten über unsere Arbeit bestehen, können auch länger bestehen bleiben.

5.6    Zielgruppe
Adressanten der Interseite sind Mitglieder der BAG Musik (Mitgliedsverbände, angeschlossene regionale Arbeitsgemeinschaften, Institutionen sowie Persönlichkeiten des Musiklebens in NRW) sowie Interessierte und Multiplikatoren.

6.    Weitere Informationen

6.1    Unser Hostinganbieter erhebt zur Erfüllung unseres gesetzlichen Auftrags zur Öffentlichkeitsarbeit gemäß Art. 6 DSGVO Daten über jeden Zugriff auf den Webserver, auf dem die Seite bereitgestellt wird. Zu diesen Daten gehören insbesondere der Name der abgerufenen Webseite, Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge, Meldung über erfolgreichen Abruf, Browsertyp nebst Version, das Betriebssystem des Nutzers, Referrer URL (die zuvor besuchte Seite), IP-Adressedes Endgeräts des Besuchers und der anfragende Provider. Diese Daten sind für die Auslieferung der Internetseite und damit die Sichtbarkeit der Inhalte unerlässlich. Da diese Daten zu Ihnen zurückverfolgbar sind, gelten sie als
personenbezogene Daten und unterliegen dem Datenschutzrecht.
• Die genannten Daten werden aus Sicherheitsgründen (z.B. zur Aufklärung vonMissbrauchs- oder Betrugshandlungen) für die Dauer von maximal 7 Tagen gespeichert und danach gelöscht. Daten, deren weitere Aufbewahrung zu Beweiszwecken erforderlich ist, sind bis zur endgültigen Klärung des jeweiligen
Vorfalls von der Löschung ausgenommen.

6.2    Daten, die im Rahmen des Internetauftritts verarbeitet werden, übermitteln wir grundsätzlich nicht an Dritte. In Einzelfällen kann dies auf Grundlage einer gesetzlichen Erlaubnis erfolgen, zum Beispiel zwecks Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen. Sofern technische Dienstleister Zugang zu personenbezogenen Daten erhalten, geschieht dies auf Grundlage eines Vertrags gemäß Art. 28 DSGVO.
Es werden grundsätzlich keine personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des europäischen Wirtschaftsraums und assoziierter Länder übermittelt (kein „Drittlandtransfer“). Sofern dies erforderlich sein sollte, informieren wir Sie gesondert.

Sofern wir Sie um die Angabe personenbezogener Daten auf Grundlage einer Einwilligung bitten, erteilen Sie uns diese freiwillig, d.h. ohne Nachteile. Sie haben das Recht, die Einwilligung jederzeit zu widerrufen.
Sie können anlässlich der geschilderten Datenverarbeitung jederzeit folgende Rechte geltend machen:
• das Recht auf Auskunft, ob und welche Daten von Ihnen verarbeitet werden (Art. 15 DSGVO);
• das Recht, die Berichtigung oder Vervollständigung der Sie betreffenden Daten verlangen (Art. 16 DSGVO);
• das Recht auf Löschung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des Art. 17 DSGVO
• das Recht nach Maßgabe des Art. 18 DSGVO eine Einschränkung der Verarbeitung der Daten zu verlangen;
• das Recht auf Widerspruch gegen eine künftige Verarbeitung der Sie betreffenden Daten nach Maßgabe des
Art. 21 DSGVO;
• das Recht eine Beschwerde bei der datenschutzrechtlichen Aufsichtsbehörde einzureichen (Art. 77 DSGVO), zum Beispiel bei der für die Hochschule zuständigen Landesbeauftragten für den Datenschutz NRW.

Weitere Datenschutzanforderungen
• Einbettung in allgemeines Datenschutzkonzept
• Datensicherheitskonzept hinsichtlich
• Schnittstellen geschützten Anwendungen
• Verschlüsselung Internetseite (bringt auch besseres Google-Ranking!)
• Ggf. verschlüsselte Übertragung der personenbezogenen Daten (sofern
Kontaktfelder etc.)
• Abwehr / Aufklärung unbefugte Zugriffen