BAG Musik Rhld-Süd

E-Mail zur Geschäftsstelle
Bezirksarbeitsgemeinschaft Musik Rheinland-Süd. e.V.

Geschäftsstelle:
Adolf-Hombitzer-Str. 21 - Tel./Fax: +49 - 228 - 46 43 58 D - 53227 Bonn

zurück - Über uns

 

Rechenschaftsbericht
2007

Bonner
Jugendsinfonieorchester

KGS Josefschule, Bonn-Beuel

Beueler Stadtmusik

Bläser Oberkassel

Gesamtschule
Bonn - Bad Godesberg

EMA-Gymnasium, Bonn
(Ernst-Moritz-Arndt)

Musikschule Bornheim

Anderes

Spendenbescheinigung

Förderprojekte

Vorstand 

 

 
Rechenschaftsbericht für das Jahre 2007
(St.Nr. 206/5852/0233)
 
 
Vorrede:
Die BAG Musik Rheinland-Süd ist eine gemeinnützige Organisation, die seit über 30 Jahren ihre Mittel schwerpunktmäßig aus Zuwendungen des Gesetzes über den Landesjugendplan erhält. Diese Summe ist relativ konstant bei jährlich ca. ¤ 25.000.-. Hinzu kommen durchlaufende Posten (Teilnehmerbeiträge und Erstattungen) und ab und zu zweckgebundene Spenden, die etwa einen Betrag zwischen ca. EUR 10.000.- bis 25.000 im Jahr ausmachen - je nach Sponsorenlage, Drittmitteln und durchlaufenden Posten.
 
Schwerpunkte der BAG Musik sind die musikalische Arbeit in Zusammenarbeit mit außerunterrichtlichen Musikprojekten. Dies bedeutet, dass die BAG Musik eine Teil ihrer vom Land erhaltenen Zuwendungen in Sachmittel und Honorarkosten investiert, die - je nach Notwendigkeit - variieren. Die genauen Zahlen werden hier nicht veröffentlicht, sind aber dem Finanzamt und den zuständigen Stellen bekannt und können von den Mitgliedern jederzeit erfragt werden. In allen Bereichen bezuschusst die BAG in drei- bis vierstelliger Höhe, kann aber natürlich nur eine Teilfinanzierung leisten. Übliche Kooperationspartner sind daher die örtlichen Fördervereine und z.B. Kirchen, hinzu kommen Spenden von privaten Personen und von Institutionen.
 
Projekte, die nicht unmittelbar den Förderrichtlinien des Landesjugendplanes unterliegen und bundesweit oder international ausgeschrieben sind, werden direkt mit diesen Geldgebern abgerechnet, so dass deren Förderungsmittel lediglich durchlaufende Posten sind.
 
 
Kooperationsprojekte fanden im Jahr 2007 mit folgenden Institutionen statt:
 
 
KGS Josefschule, Bonn-Beuel, Förderverein und BAG Musik:
Grundschularbeit mit ca. 150 Kindern, Basisausbildung an Keyboard, Blockflöte, rhythmischer Erziehung und Bewegung. Hier wurde ein großer Teil der Kosten durch moderate Teilnehmerbeiträge erwirtschaftet.
(Lilia Kibkalo und Team).
 
Jugendliche Bläser und Kinder- und Jugendchor Oberkassel, Ev. Kirchengemeinde Bonn-Oberkassel und BAG Musik:
Musikpraxis mit ca. 120 Kindern und Jugendlichen, Musiktheater für Kinder
(Wolfgang Heß und Team)
 
Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasium, Förderverein und BAG Musik:
Projekte des Musiktheaters, des Szenisches Spiels, Chor, Orchester, Band in mehrmaligen wöchentlichen Arbeitsphasen mit einigen Zusatzterminen an Wochenenden
(Peter Henn und Team)
 
EMA-Gymnasium, Bonner Musikschule und BAG Musik:
Proben- und Aufführungsphasen des Bonner Jugendsinfonieorchesters
(Andreas Winnen und Team)
 
Gesamtschule Bonn - Bad Godesberg, Förderverein und BAG Musik:
Orchester- und Ausbildungsprojekt, Instrumentenverleih, Combo- und Big-Band-Arbeit, Jazzworkshop, CD-Demo für Ausbildungs- und Öffentlichkeitsarbeit. In dem Maße, wie die Ensembles Gagen einspielen, können sie die nötigen Kosten und Investitionen größtenteils selber tragen.
(Martin Schlu und Team )
 
Ev. Kirchengemeinde Bonn-Beuel-Pützchen und BAG Musik:
Rhythmus-Projekt mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen
(Tom Klöwer)
 
Projekt "Erinnern für die Zukunft"
Internationales Begegnungsprojekt gegen das Vergessen mit Jugendlichen im Alter von ca. 14 Jahren. Kooperation mit dem Goethe-Institut/Inter Nationes oder/und Stiftung "Erinnern...", Berlin, dem Deutsch-Polnisches Jugendwerk und manchmal anderen Geldgebern
(Dagmar Gutmann und Manfred Lemm)
 
Andere Projekte
Außerdem wurde die Musikschule Bornheim, der Rockmusikwettbewerb des Bonner Musiknetzwerk e.V. "Toys 2 Masters", ein Wochenendprojekt der Wesselinger Musiklehrer und das Theaterfestival in der Bundeskunsthalle unterstützt, entweder mit Geld oder mit Sachleistungen.
 
Bildungsmittel
Investitionen und Verbrauchsaufwendungen für Instrumente, Verstärker, Reparaturen und Tontechnik - hier wurde der Anteil erhöht, auch, weil wir vom Landschaftsverband gehalten sind, einen Teil in diese Bildungsmittel zu investieren.
 
Planung und Leitung
Kopierer, Umlagen an die LAG Musik, Verbrauchsmaterial, Arbeits- und Bürokosten in vierstelliger Höhe.
 
Spenden und Einnahmen
Wir erhielten Geld- und Sachspenden und stellten darüber ordnungsgemäße Bescheinigungen aus. Im wesentlichen waren es Geldspenden für das Bonner Jugendsinfonieorchester, die in die Spanien-Fahrt gesteckt wurden und einige Sachspenden wie Computer, Instrumente und Bürotechnik, die der Godesberger Orchesterschule zugute kamen und dort eingesetzt wurden. Außerdem konnten wir durch Vermietung von Tontechnik teilweise Investitionen gegenfinanzieren.
 
Bonn, April 2007
 
gez.
Martin Schlu, Vorsitzender der BAG Musik

nach oben